Deutscher Bundeswehrverband

 LV Süddeutschland - KERH Augsburg            

 
 

1. Stammtisch am 11. Januar 2023

Wirtshaus " Unter dem Bogen "


Jahresabschlußfeier am 14. Dezember 2022

Wirtshaus " Unter dem Bogen "


Augsburg: Weihnachtsstimmung bei der Kameradschaft ERH
Treueurkunde für Hauptmann a.D. Werner Georg Eger

Mit weihnachtlichen Klängen zur Einstimmung begrüßte Vorsitzender Stabsfeldwebel a.D. Michael Lipp die Mitglieder der Kameradschaft ERH Augsburg zur Jahresabschlussfeier im Gasthaus „Unter dem Bogen“, darunter den Vorsitzenden ERH im Landesverband Süddeutschland, Oberstabsfeldwebel a.D. Bernhard Hauber, und den Bezirksvorsitzenden Bairisch Schwaben, Stabsfeldwebel a.D. Franz Jung.

Trotz glatter Straßen und Gehwege nach einem winterlichen Wettereinbruch in der Region, kamen zahlreiche Mitglieder zur diesjährigen Jahresabschlussfeier, um gemeinsam in vorweihnachtlicher Atmosphäre das Jahr 2022 im festlich dekorierten Saal ausklingen zu lassen.

Auch beim Jahresausklang beschäftigte das leidliche Thema Beihilfebearbeitung, auf das der Vorsitzende ERH Hauber in seinem Grußwort einging. Er bot an, in einer eigenen Mitgliederversammlung im kommenden Jahr dazu ausführlich vorzutragen.

 Bezirksvorsitzender Jung informierte über den auch für Pensionäre zu zahlenden „Energiekostenzuschlag“ und berichtete über Herausforderungen in dieser krisengeschüttelten Zeit, denen sich der BundeswehrVerbandes auch im kommenden Jahr im Interesse seiner Mitlieder stelle.

Nach dem Gedenken an verstorbene Mitglieder der Kameradschaft standen zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung.

Leider konnten einige der zu ehrenden Mitgliedern ihre Auszeichnung aus unterschiedlichsten Gründen nicht persönlich entgegennehmen. So erhielt lediglich Hauptmann a.D. Werner Georg Eger seine Treueurkunde und -nadel für 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband bei dieser Veranstaltung.

KERH-Vorsitzender Lipp lud vor dem gemeinsamen Essen die Mitglieder zum ersten Stammtisch am 11.01.2023 (Beginn: 14:00 Uhr) in das „Wirtshaus unter dem Bogen“ ein.

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach

Schloß Guteneck am 26. November 2022



Zur Adventszeit zum Weihnachtsmarkt nach Schloss Guteneck

Zum Ende eines Jahres mit Corona-bedingt verminderten Aktivitäten in der Kameradschaft ERH Augsburg ist es dem Vorstand unter Vorsitz von Stabsfeldwebel a.D. Michael Lipp gelungen, die Mitglieder für eine Busreise – ohne Maskenpflicht, ganz ungezwungen und so wie früher – zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck zu begeistern.

Wie in den vergangenen Jahren die Fahrten zu Weihnachtsmärkten in Bad Hindelang und Esslingen fand der diesjährige Abstecher in das oberpfälzische Guteneck ebenso bei den Mitgliedern großen Anklang. Mit Angehörigen und Gästen der Mitglieder war der Reisebus mit 40 Teilnehmern voll besetzt. Für den reibungslosen Ablauf sorgte einmal mehr der neu gewählte Kassenverwalter Stabsfeldwebel a.D. Yervant Sarioglu.

Bereits während der zweieinhalbstündigen Fahrt von Augsburg nach Guteneck stimmten sich die Reisenden mit Kaffee und weihnachtlichem Gebäck auf den Besuch des Weihnachtsmarktes ein.

Das Schloss Guteneck hat sich für den Weihnachtsmarkt zu einem Wintermärchen verwandelt, illuminiert mit energiesparender Technik von Lichtkünstlern der Hochschule Coburg. Wie jedes Jahre waren auch dieses Mal Christkind, Weihnachtsengel und Weihnachtsmann anwesend. Ein Streichelzoo, eine lebensgroße Krippe und vielen weihnachtlichen Schmankerln erwarteten die Gäste auf dem Weihnachtsmarkt. Um alle Highlights  in ihrer Pracht genießen zu können, wurde die Rückfahrt auf eine Zeit nach Einbruch der Dämmerung verschoben.

Mit dem Hinweis auf die anstehende Jahresabschlussfeier am 14.12.2022 (Beginn: 14 Uhr) im „Wirtshaus unter dem Bogen“ verabschiedete Vorsitzender Lipp nach der Reise in die weitere Vorweihnachtszeit.

Besuch Kloster Oberschönenfeld am 06. Juli 2022


Augsburg: Auf den Spuren der Mönche und Zisterzienserinnen

Mitglieder der Kameradschaft ERH Augsburg begaben sich Anfang Juli 2022 auf die Spuren der Mönche und Zisterzienserinnen in das Kloster Oberschönenfeld.

Das im Naturpark Augsburg-Westliche Wälder gelegene Kloster hat eine bis ins 12. Jahrhundert zurückreichende Geschichte, wie die Mitglieder bei der von Stabsfeldwebel a.D. Yervant Sarioglu organisierten Führung erfuhren. Bedeutung gewann das Kloster als Lieferant von Schafwolle für die Augsburger Textilindustrie, wusste die Leiterin des Museums bei ihrem geschichtlichen Rückblick zu berichten. Eine kleine Bilddokumentation über die historische Entwicklung des Klosters gab bei der Führung weitere Informationen bis hin über die heutigen Verhältnisse und Gegebenheiten dieser Klosteranlage. Bekannt sei das Kloster der Zisterzienserinnen auch wegen des guten Brotes, welches im Steinofen einmal wöchentlich gebacken wird, so die Museumsleiterin.

KERH-Vorsitzender Stabsfeldwebel a.D. Michael Lipp lud deshalb im Anschluss zum monatlichen Stammtisch in den Biergarten von Oberschönenfeld, um sich dort bei einer Brotzeit mit bayerischen Schmankerln von der Qualität des Brotes aus dem Kloster zu überzeugen.
Mit Hinweisen auf die nächsten Veranstaltungen der Kameradschaft – wie dem Stammtisch am jeweils ersten Mittwoch eines Monats um 14:00 Uhr im „Wirtshaus unter dem Bogen“ – endete die Veranstaltung.



Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 20. April 2022